Sonderrufnummern fuer Unternehmen


Unternehmen existieren durch gute Produkte und guten Service, aber hauptsächlich durch ihre Kunden, denn die geben ihr Geld für gute Produkte und für guten Service aus. Wenn sich Kunden nicht mehr für das Produkt interessieren, dann sollte man ganz schnell die Produktverantwortlichen an den Tisch bitten und nach neuen Strategien und Produkten Ausschau halten. Sonst könnte man den Anschluss verpassen. Man betrachte sich nur mal die Entwicklung von Audi und Opel. Beide Hersteller liegen meilenweit auseinander. Der eine Hersteller hat Probleme und der andere verkauft seine Autos wie verrückt. Doch gehen wir mal davon aus, dass die Produkte der meisten Unternehmen von einer guten Qualität sind und die Nachfrage vorhanden ist. Was dann noch fehlt ist ein guter Kundenservice. Guter Kundenservice fängt bei der richtigen Sonderrufnummer an. Sonderrufnummern fuer Unternehmen sind in unserer Zeit längst Standard geworden. Wer als Unternehmen was auf sich hält und seine Kunden schätzt, der setzt auf Sonderrufnummern.

Konnte man bis 2009 noch Sonderrufnummern mieten, so muss man heute eine Sondernummer über die Bundesnetzagentur erwerben. Man kauft sich als erstes eine Sonderrufnummer. In dringenden Fällen kann man bei einigen Sondernummernanbietern auch noch die eine oder andere Rufnummer mieten, aber dies beinhaltet auch immer eine etwas anstrengende Umschreibe-Prozedur der entsprechenden Sondernummer von einem Besitzer auf den anderen. Wenn man schon für den Kauf einer einzigen Sondernummer einige Formulare ausfüllen muss, dann werden diese bei der Rufnummernübertragung nicht weniger. Es ist immer besser, wenn man gleich mit der eigenen Sonderrufnummer startet.

Der Vorteil von Sonderrufnummern fuer Unternehmen liegt darin, dass man tatsächlich jahrelang mit ein und derselben Rufnummer arbeiten kann. Eine zentrale Rufnummer für das gesamte Unternehmen.


Schreibe einen Kommentar