Notfall Hotline für Kinder


Kinder rechtzeitig schützen mit einer Notfallhotline

Notfall Hotline für Kinder

Eltern mit schwerkranken oder behinderten Kindern sind im Alltag großen Belastungen ausgesetzt. Damit Krisen und akute Probleme in Zukunft besser gemeistert werden können, gibt es jetzt eine Notfallhotline in Landsberg und 30 km Umkreis. Diese wurde eingerichtet, damit aus kleinen Krisen keine große Katastrophen werden, die von den Eltern nicht mehr bewältigt werden können. Eltern und Unterstützer haben sich aus diesem Grund zu einer Gruppe zusammengeschlossen, um betroffenen Familien helfen und im Alltag schnell die nötige Hilfestellung anzubieten zu können.

SAM heißt die Hotline, die ab 2015 täglich 24 Stunden erreichbar sein wird. Damit ergänzt diese das Angebot des medizinischen Dienstes, der zu den normalen Geschäftszeiten ebenfalls Hilfen zur Verfügung stellt. Schon die Gewissheit, dass es eine Krisenhotline zu Tag- und Nachtzeiten geben wird, könnte für viele Eltern sehr beruhigend sein. SAM möchte vor allem akute Stresssituationen entschärfen, hilft aber auch in der Nachsorge mit seinen Netzwerkpartnern.

Für SAM arbeiten Helfer und Spezialisten aus verschiedenen Bereichen (z. B. Pflegekräfte, Pädagogen, Krisenbegleiter und Psychologen), unter anderem engagiert sich hier die Lebenshilfe Landsberg sowie die Schöffel Stiftung. Auch Eltern von schwerbehinderten Kindern unterstützen das Team, denn diese wissen aus eigener Erfahrung genau, wie hoch der psychische Stress manchmal sein kann und wie wichtig dann eine kompetente Unterstützung wäre. Ehrenamtliche Helfer werden aktuell noch gesucht, um das Netzwerk zur Betreuung der Anrufer ab 2015 weiter auszubauen. Diese Helfer werden vor Beginn ihrer Tätigkeit natürlich noch professionell geschult, und zwar von der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz, die bereits im Münchener Raum ein ähnliches Projekt ins Leben gerufen hat.

Noch mehr Informationen zur Idee der SAM-Hotline sowie zur geplanten Einführung können bei Christian Lauer, von der Lebenshilfe Landsberg gGmbH, unter der Nummer 08191/94910 erfragt werden.