Kundendienst Mehrwertnummer


In unserer digitalen Welt gewinnt der Kundendienst immer mehr an Bedeutung. Wer seine Kunden zu schätzen weiß, wird alles dafür unternehmen, dass diese dem Unternehmen treu bleiben. Ein großer Internetprovider hat derzeit eine Werbekampange laufen, in welcher der Kundendienstleiter im Mittelpunkt steht. So haben die Zuschauer einen persönlichen Ansprechpartner. Sie können durch diese Kampagne den Kundendienst mit einem Gesicht in Verbindung bringen. Sonst ruft man eine Mehrwertnummer an und kann sich seinem Gegenüber nicht richtig vorstellen. Von daher muss man anerkennen, dass die Kampagne sehr gelungen ist. Schließlich arbeiten im Kundendienst auch nur Menschen, die ihre Arbeit jeden Tag gut verrichten wollen. Und wer schon mal im Kundendienst einer großen Firma gearbeitet hat, kann nachvollziehen, wie anstrengend so ein Job an der Service-Hotline sein kann. Da gibt es bestimmt ruhigere Arbeitsplätze in Deutschland, doch leider können wir nicht alle Beamte werden.

Am Telefon braucht man viel Ruhe und muss jederzeit in der Lage sein, den Anrufer zufriedenstellen zu können. Ist dieser jedoch verärgert, dann kann das ein anstrengendes Unterfangen werden.

Der moderne Kundendienst wird immer mehr über eine Mehrwertnummer abgewickelt. Die Mehrwertnummern laufen auf einem separaten Tool. Sämtliche, zur Steuerung des Kundendienstes relevanten Informationen, kann man aus diesem Tool beziehen. Man sieht die Gesprächsdauer, die Wahlwiederholer, die Orte aus denen die Kunden anrufen und viele weitere Statistiken, die jederzeit abrufbar sind. Kundendienst Mehrwertnummer sind fast untrennbar miteinander verbunden.


Schreibe einen Kommentar