0180 nr


Wer viele Anrufe tagtäglich in seinem Unternehmen entgegennehmen muss, der wird früher oder später auf eine 0180 nr zurückgreifen müssen. Jetzt werden sich viele fragen, warum ist hier die Rede von „müssen“? Sicherlich kann man die telefonischen Anfragen wie bisher über die normale geographische Rufnummer abwickeln, doch leider gibt es viel zu viele Kunden, die einen dauerhaft am Telefon belästigen. In jedem Unternehmen passieren Fehler. Doch wenn einem dieser Fehler ausgerechnet bei einem alten Oberstudienrat in Rente wiederfährt, dann wird dieser Typ Mensch wahrscheinlich alles darangeben, um ihrem Unternehmen die Hölle heiß zu machen. Wenn er auf juristischem Weg nicht weiterkommt, bleibt ihm nur noch der Weg des Telefonterrors. Da Herr Müller, nennen wir ihn mal so, über eine Flatrate verfügt, kann er ihre Mitarbeiter stundelang mit sinnlosen Anrufen überhäufen. Solche Leute haben viel Zeit und auch die Muße, um einen ausgiebig zu ärgern. Da kennen die kein Pardon. Das Telefon muss klingeln. Diese Typen streiten sich auch jahrelang mit ihren Grundstücksnachbarn wegen eines überhängenden Astes oder ähnlichen Lappalien. Auch wenn das Urlaubshotel nicht ganz den Angaben im Prospekt entspricht, wird sofort geklagt. Für manche Deutsche ist das ein regelrechtes Hobby geworden. Hier müssten die Gerichte eigentlich einen Riegel vorschieben. Wenn es um Lappalien geht, sollten Mediatoren ran. Klangen mit einem geringen Gegenstandwert sollten abgewiesen werden. Doch zurück zu unserem Herrn Müller. Dessen Anrufe werden mit einer 0180nummer abrupt nachlassen bzw. ganz wegfallen, denn Herr Müller muss ab sofort für seine unsinnigen Anrufe vierzehn Cent pro Minute bezahlen. Mit einer 0180nr ist man vor nervigen Anrufern sicher und kann sich schneller den wirklichen Kunden widmen.


Schreibe einen Kommentar